Wer sagt denn, dass die jährliche Klausurtagung mit dem Pfarreirat anstrengend und ohne greifbare Ergebnisse sein muss? So war die Klausurtagung des Pfarreirates am 23.-14-1-2023 in Coesfeld jedenfalls nicht.

Eine Kirche für die Stadt – den Himmel offen halten: das waren zwei programmatische Stichworte für St. Lamberti, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut fanden. 13 Mitglieder des Pfarreirates und des Pastoralteams stiegen mit einem Rückblick auf das letzte Jahr ein. Was waren Highlights und was wollen wir aus der Coronazeit lernen und für die Zukunft berücksichtigen: „Beweglich bleiben“ und „in Alternativen denken“ gehörten zum Beispiel in dieses Resümee.

Wenn man schon mal Zeit hat in dieser Runde aktiver Christen und Christinnen zusammen zu sein, ist die Gelegenheit günstig für einen Gang durch eine biblische Geschichte. In diesem Fall durch die Emmausgeschichte. In ihr geht es darum, dass die Jünger auch mal den Kopf hängen lassen, sich erzählen, was betrübt und beglückt, dann überlegen, für was sie sich begeistern können oder was Jesus sagen würde. Diese Fragen wurden in immer wechselnden kleinen Gesprächsgruppen durch die Perikope hindurch besprochen. Eine Art Emmausgang.

Das Thema Ehrenamt war ein größerer thematischer Schwerpunkt. Wie stellt sich das Ehrenamt heute dar? Um demnächst transparenter mit dem schon vorhandenen Engagement umzugehen, sollen in der nächsten Zeit alle ehrenamtlichen Tätigkeiten kurz beschrieben und veröffentlicht werden. Oft wissen wir gar nicht, was alles passiert. Das und die Teilnahme am Tag des Ehrenamtes in 2023 sind nur zwei Aspekte der Bearbeitung dieses Themenbereiches.

Dann wurde über die Ludgerikirche gesprochen. Was kann dort passieren, wie kann der Standort im Zusammenspiel mit den anderen Kirchorten unserer Pfarrei profiliert werden? Das ist ein Arbeitsbereich des neuen Kollegen Mathias Albracht, der seit dem 1.1. unser Pastoralteam bereichert.

Die Jahresplanung wurde im Anschluss in den Blick genommen. Hier nur ein paar Termine:

  • Religiöse Schulwoche für weiterführende Schulen zur Himmelsleiter in der Lambertikirche vom 30.1.-3.2.23
  • Aschekreuz to go am 22.2.23
  • Firmung am 23.4.2023 im Dom mit über 40 Jugendlichen aus St. Lamberti, von den Dommessdienern und der Dommusik
  • Ökumenische Bibelwoche vom 5.-12.3.23
  • Sommerlounge von Mai bis September
  • 850 Jahre St. Ludgeri, Fest am 9.9.23, Festmesse am 10.9.23; Vortragsabende zu Nils Stensen und Edith Stein am 5.9.23 und 7.9.23

Bei der Schlussauswertung waren alle zufrieden und hatten den Eindruck, so können wir ins neue Jahr starten. Die Neuen hätten nicht gedacht, dass man mit Spaß, Abwechslung, Ergebnisorientierung und auch geistlich eine solche Tagung gestalten kann. Das hilft auf jeden Fall, immer mehr eine Kirche für die Stadt zu werden – nicht nur in der Stadt – und damit den Himmel offen zu halten.

Ursel Schwanekamp, Pastoralreferentin