Liebe Gottesdienstbesucher/innen!

Aufgrund der anhaltenden Gefahr einer Corona Infektion, werden wir behutsam wieder mit der gemeinsamen Feier von Gottesdiensten beginnen und uns alle durch Rücksichtnahme schützen müssen. An den Werktagen und an den Sonntagen gilt einer vorübergehende “Corona” Messordnung, die mit dem Dom abgestimmt ist, Nach und nach werden wir (auch abhängig vom Bedarf) wieder zusätzliche Messen einführen. Der Zugang zu unseren Gottesdiensten ist in jeder Kirche nur für eine begrenzte Anzahl von Personen möglich. Wir möchten aber besonders an den Sonntagen niemanden wegschicken müssen.  Daher versuchen wir bei Bedarf kurzfristig weitere Gottesdienste in den anderen Kirchen zu feiern, damit wir allen eine Messfeier ermöglichen können und dennoch die Personenzahl in den einzelnen Kirchen nicht überschreiten.  Die Messzeiten entnehmen Sie bitte wieder unserem üblichen Plan. Wir geben bewusst auch den Dom mit an, da er eine der Ausweichmöglichkeiten darstellt.

Folgende Regelungen gibt es:

  1. Der Eingang in die Kirche ist jeweils nur durch eine Tür möglich. Dort empfängt Sie jemand und zählt die Besucher/innen. Der Ausgang aus der Kirche erfolgt nach der Messe  auch durch andere Türen.
  2. Bitte vermeiden Sie unnötige Gänge durch die Kirche und nehmen Sie Rücksicht. In der Kirche steht Ihnen jemand für Fragen zur Verfügung.
  3. Sie können sich auf Plätze setzen, die mit einem grünen Zettel markiert sind. Sofern sie mit jemandem die Messe besuchen, der mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft wohnt, können Sie auch den mit gelb markierten Platz belegen. Alle anderen dürfen sich nicht auf diese gelben Plätze setzen. Auf die rot markierten Plätze darf sich niemand setzen. So halten wir überall den Mindestabstand von 1,5 Metern ein.
  4. Bitte tragen Sie möglichst einen Mundschutz. Am Eingang können Sie sich auch die Hände noch einmal desinfizieren.
  5. Bitte bringen Sie möglichst Ihr eigenes Gottlob mit. Wenn Sie eines von unseren Gotteslob Büchern benutzen, legen Sie es nach der Messe nicht wieder in den Ständer, sondern auf einen bereitstehenden Tisch. Der Einband des Buches wird dann von uns erneut desinfiziert.
  6. Bleiben Sie zur Kommunion bitte auf Ihrem Platz. Die Kommunionausteiler/innen oder der Priester desinfizieren sich vor dem Austeilen der Kommunion noch einmal die Hände. Sie kommen dann zu Ihnen an den Platz. Die Kommunion wird still, ohne die übliche Spendenformel (der Leib Christi) gereicht. Der Priester sagt dies nur einmal am Altar. Die Kommunionhelfer/innen und der Priester werden für das Austeilen der Kommunion ebenfalls einen Mundschutz tragen. Es ist ausschließlich Handkommunion möglich. Darüber werden wir auch in der Messe nicht diskutieren!
  7. Am Ende der Messe werden wir alle Türen für den Ausgang öffnen. Bitte nehmen Sie auch beim Verlassen der Kirche  Rücksicht und halten Sie den erforderlichen Abstand ein. Bitte bleiben Sie auch nicht unmittelbar vor der Tür stehen. Wenn Sie sich mit anderen noch kurz unterhalten möchten, halten Sie bitte den erforderlichen Abstand ein und entfernen Sie sich dafür von den Türen.

Mit diesen Regenlungen werden wir erst einmal beginnen und unsere Erfahrungen sammeln. Durch diese Regelungen dürfte nach unserer Einschätzung und in Absprache mit Fachleuten vom Besuch des Gottesdienstes für niemanden eine besondere Gefahr ausgehen. Wir werden aber zusätzlich täglich um 18 Uhr die Heilige Messe im Internet übertragen. So können auch Menschen am Gottesdienst teilnehmen, die zu den besonderen Risikogruppen gehören und deshalb lieber (noch) nicht wieder kommen.

Wir freuen uns wieder gemeinsam mit Ihnen Gottesdienst feiern zu können und wollen dies verantwortet tun. Bitte tragen Sie diese Regelungen daher mit. Wenn jemand diese Regelungen nicht akzeptieren kann, sollten Sie von der Übertragung der Messe im Internet Gebrauch machen und besser nicht kommen. Zum Schutz aller Gottesdienstbesucher/innen werden wir bei groben Verstößen und Uneinsichtigkeit aber auch von unserem Hausrecht Gebrauch machen. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.